Suche
Volltextsuche

Salzgitter-Konzern festigt Aufwärtstrend

Der Salzgitter-Konzern startete sehr erfreulich in das Geschäftsjahr 2017 und verzeichnete mit dem Resultat der ersten drei Monate das höchste Quartalsergebnis seit 2008.

Dies sei vor allem auf vorzeigbare Resultate der Segmente Flachstahl, Handel und Technologie zurückzuführen. Flankiert von der Wirkung handelspolitischer Schutzmaßnahmen der Europäischen Union legten, so der Konzern, die konzerninternen Programme das Fundament für diese Entwicklung.

"Ohne die konsequente Umsetzung unserer 2013 eingeleiteten Maßnahmen wären wir nicht dort, wo wir jetzt stehen", erläuterte der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann den sichtbaren Erfolg.

Und weiter: "Exakt hier setzen wir mit der Ende 2016 verabschiedeten Strategie "Salzgitter AG 2021" an, deren Akzent in Richtung Wachstum weist. Dabei verlieren wir selbstverständlich die marktseitigen, wettbewerblichen und politischen Herausforderungen nicht aus dem Blick."

Nach dem guten Auftaktquartal erhöhte die Salzgitter AG am 2. Mai 2017 ihre Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017, die der Konzern wie folgt bestätigt:

  • einem auf etwa 9 Mrd. € gesteigerten Umsatz,
  • einem Vorsteuergewinn zwischen 125 Mio. € und 175 Mio. € und
  • einer spürbar über dem Vorjahreswert auskommenden Rendite auf das eingesetzte Kapital.
     
Montag, 15.05.2017


Weitere Informationen

Lesen Sie auch hier:

Weitere Infos im WWW: