Suche
Volltextsuche

"Aushängeschild" wird weiterentwickelt

Der Salzgittersee verbessert die Lebensqualität, liegt direkt vor der Haustür und das Angebot ist breit, bunt und vielfältig vom Angeln über Tauchen, Segeln bis zum Regattarudern in allen olympischen Bootsklassen.

Eine Weiterentwicklung des gesamten Freizeit-, Sport- und Erholungsgebietes hat der Rat der Stadt Salzgitter in seiner Sitzung am 21. Juni beschlossen.

Konkret wurde die Verwaltung beauftragt, ein Ziel- und Strukturkonzept mit Themenräumen rund um den See und dem potentiellen Stadtquartier am See zu erarbeiten. Grundlage dafür ist das Konzept "Weiterentwicklung des Salzgittersees".

Die Weiterentwicklung der Konzeptfindung soll - nach Vorbereitung in einer Auftaktveranstaltung - im Rahmen eines Arbeitsgruppen-Verfahrens erfolgen. An diesem Prozess ist nach dem Wunsch des Stadtparlaments auch die Allianz für die Region beratend zu beteiligen, weiterhin auch der Regionalverband - mit seinem neuen Bereich Freizeit und Tourismus - mit einzubinden. 

Nach Abschluss und vor dem Beschluss einer Machbarkeitsuntersuchung sollen ebenfalls die Seeanrainer und die Bürgerschaft in geeigneter Form beteiligt werden, zum Beispiel in einer sogenannten Bürgerwerkstatt.

Folgende Themen könnten beispielhaft behandelt werden: 

  • Zusammenwirken und Entwicklung der Angebote Seenutzung mit offenem Seeufer und neuer Quartiersnutzung Wohnen
  • Grobe Strukturierung der Entwicklungsflächen und Herausarbeitung sinnvoller Planungs- und Bauabschnitte mit ihrer Infrastruktur
  • Einbindung der Seeentwicklung in die innerstädtische Entwicklung und Anbindung an den ÖPNV
  • Strategie der Entwicklung/Entwicklungsverfahren, Beteiligung der Stadt und Lenkung des Prozesses durch die Stadt, Einbindung von Entwicklern/Investoren
  • Erarbeitung der Inhalte einer technischen und wirtschaftlichen Machbarkeitsstudie


Der daraufhin durchzuführende Grundsatzbeschluss soll bereits in der Dezembersitzung 2017 des Rates erfolgen, die Ergebnisse bis zum 3. Quartal 2018 vorliegen, um dann konkrete Projekte/Maßnahmen beschließen zu können.

Hintergrund:  

In einer breit angelegten Studie wurde mit Zustimmung und unter Mitwirkung der Stadt, der Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft, der Bäder, Sport und Freizeit GmbH und der Ostfalia-Hochschule von der Allianz für die Region das "Konzept Freizeit & Tourismus Salzgitter 2015" erarbeitet.

Das Konzept umfasst die Themenbereiche Stadt und Fluss, Sand und Sonne, Wasser und Wind, Spiel und Sport sowie Inselpark. Dieses Konzept wurde im September 2015 vorgestellt. Im Frühjahr 2016 erfolgte eine Präsentation des Konzeptes in öffentlichen Sitzungen aller Ortsräte.

Dieses Konzept soll weiterverfolgt werden, da es, so das Stadtparlament, für die Stadtentwicklung einen hohen Stellenwert hat und in den Veranstaltungen ein insgesamt positives Echo gefunden hat.

Donnerstag, 22.06.2017


Weitere Informationen

Lesen Sie auch hier: