Suche
Volltextsuche

Bundestagswahl: Ergebnis im Wahlkreis

Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis hat Sigmar Gabriel das Direktmandat im Wahlkreis 49 (Salzgitter - Wolfenbüttel) gewonnen. Der SPD-Politiker erhielt 42,8 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Die Wahlbeteiligung lag bei 76,2 Prozent. 157.042 von 206.133 Wahlberechtigten haben ihre Stimmen abgegeben. 

Bei den Zweitstimmen erreichten die Sozialdemokraten 32,4 Prozent, die CDU 29,5 Prozent. Die AfD kam auf 12,3 Prozent, die FDP auf 8,0 Prozent, die Linke auf 7,2 Prozent und die Grünen auf 6,6 Prozent. Die restlichen Stimmen verteilten sich auf die anderen Parteien.

Der Wahlkreis 49 - Salzgitter - Wolfenbüttel - umfasst die Gebiete der kreisfreien Stadt Salzgitter, die zum Landkreis Wolfenbüttel gehörende Stadt Wolfenbüttel, die Gemeinden Cremlingen und Schladen-Werla sowie die Samtgemeinden Elm-Asse, Baddeckenstedt, Oderwald und Sickte und vom Landkreis Goslar die Städte Langelsheim und Seesen sowie die Gemeinde Liebenburg und die Samtgemeinde Lutter am Barenberge.

Die Kreiswahlleitung obliegt bei der Bundestagswahl 2017 dem Landkreis Wolfenbüttel. Dort ist auch das Gesamtergebnis des Wahlkreises abrufbar.

Auf aktuellen Live-Seiten informierte die Stadt Salzgitter im Internet unter www.salzgitter.de sowie über eine Wahl-App am Wahlabend über den Ausgang der Bundestagswahl in Salzgitter (Teilergebnis). Dieser Service der Stadt wurde von sehr vielen Interessierten genutzt, um sich zeitnah über die Entwicklung der Wahlergebnisse in Salzgitter/Wolfenbüttel zu informieren.

Montag, 25.09.2017