Suche
Volltextsuche

2. regionale Gesundheitskonferenz

Das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter lädt am Mittwoch, 18. Oktober, zur zweiten regionalen Gesundheitskonferenz im Rahmen der "Gesundheitsregion Salzgitter" ein. Interessierte Bürger und Bürgerinnen können sich zu der Veranstaltung anmelden.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten der Gesundheitsregion Salzgitter standen in den vergangenen Monaten Präventionsmaßnahmen und -projekte für die Bürgerinnen und Bürger. Darüber hinaus haben sich die Akteure der Gesundheitsregion vorgenommen, in den nächsten zwei Jahren im Bereich Gesundheit arbeitsfähige Strukturen mit betrieblichem Fokus aufzubauen, die der gleichberechtigten Teilhabe von Migrantinnen und Migranten an Gesundheitsleistungen dienen sollen. Ausgangspunkt hierfür ist ein Projektvorhaben auf Initiative der Salzgitter AG im Rahmen des Förderprogramms "Soziale Innovation" (ESF), das von der Allianz für die Region, der Wolfsburg AG und der Gesundheitsregion durchgeführt wird. Startschuss für dieses Projekt ist die Gesundheitskonferenz mit dem Ziel, weitere Unterstützerinnen und Unterstützer unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu gewinnen.

Nach einführenden Vorträgen geht es in vier Foren um die  "Gesundheitsförderung und Prävention", die "Interkulturelle Öffnung als Führungsaufgabe", "Betriebliche Gesundheitslotsen" und "Vermittlung interkultureller Kompetenz und Kultursensibilität".

An der Fachkonferenz, die von 13.30 bis 17.30 Uhr im Hotel am See in Lebenstedt stattfindet, nehmen Vertreterinnen und Vertreter aus dem Gesundheitsbereich, verschiedenen Institutionen, Gewerkschaften, Schulen und Kindergärten teil.

Interessenten können sich für alle Foren bis zum 15. Oktober anmelden unter der Telefonnummer 05341 / 839-2472 oder per Mail unter barbara.henningstadt.salzgitterde .

Montag, 02.10.2017


Weitere Informationen

Downloads: