Suche
Volltextsuche

Geschenke und Urkunde für Bonamin

Das 7. Kind der Familie Llabjani erhielt Ehrenpatenschaft des Bundespräsidenten.

Mit den besten Grüßen von Oberbürgermeister Frank Klingebiel, Geschenken und einem ehrenvollen Auftrag besuchte die Kinder- und Familienbeauftragte der Stadt Salzgitter, Sylvia Fiedler, die Familie Llabjani in Salzgitter.

Der fünf Monate alte Bonamin war Anlass und Hauptperson dieses Besuches, denn das jüngste und siebte Kind von Naim und Florentina Llabjani erhielt die Ehrenpatenschaft des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier.

Wie die meisten der so geehrten kleinen Salzgitteraner der vergangenen Jahre schlief auch Bonamin zufrieden, während die Eltern Urkunde und Präsente entgegennahmen. Dazu gehörten außer der handsignierten Ehrenurkunde des Bundespräsidenten und dem dazugehörigen Geldgeschenk ein mit dem Schriftzug "Stadt Salzgitter" graviertes Kinderbesteck, Salzgitter-Kaffeebecher sowie kleine Spiele und Luftballons, mit denen die Stadt Salzgitter als besondere zusätzliche Gaben die Ehrenpatenschaft würdigt.

"Eine so große Familie zu versorgen und zu organisieren, verdient außerordentlichen Respekt", lobte die Kinderbeauftragte, die eine ausgesprochen ausgeglichene Familie mit einer fröhlichen Geschwisterschar erlebte und folgerte: "Kindern, die so strahlen wie der Llabjani-Nachwuchs, sieht man an, dass sie glücklich sind."

"Vor der Leistung meiner Frau ziehe ich den Hut", bekannte Familienoberhaupt Naim, der seine Vaterrolle eifrig ausfüllt. Seinen Beruf als Busfahrer in Wolfsburg hing er nämlich für ein Jahr an den Nagel, um zum ersten Mal selbst Elternzeit zu nehmen. "Das ist schon eine besondere Erfahrung. Und es ist eine sehr schöne Zeit. Wir haben in der Familie viel Spaß und ich helfe, wo ich kann, aber meine Frau weiß einfach besser Bescheid, wo welche Sachen für die Kinder liegen", macht der aus dem Kosovo stammende Naim Llabjani seiner Frau ein Kompliment für deren Alltagsroutine. Naim Llabjani hat aus einer früheren Ehe schon drei Kinder, von denen der 18-jährige Sohn Dustin auch in Salzgitter lebt und an der BBS Fredenberg seine Berufsausbildung absolviert.

Mutter Florentina Llabjani sorgt trotz der vielen Arbeit geduldig dafür, dass für die albanisch-deutsch sprechende Großfamilie alles zu rechten Zeit am rechten Platz ist. Wenn Sohn Rame im Sommer eingeschult wird, sind es vier Schulkinder, die kurze Wege haben und bis nachmittags im Mütterzentrum gut versorgt sind. Zufrieden sind die Llabjanis in Salzgitter, wohin sie von Wolfsburg kommend umgezogen sind, weil sich in der Ost- und Westsiedlung eine für die große Familie passende Wohnung fand.

Der Bundespräsident übernimmt auf Wunsch der Eltern für das siebte Kind einer Familie die Ehrenpatenschaft.

In Salzgitter ist das die zweite Ehrenpatenschaft in diesem Jahr.

Donnerstag, 17.05.2018


Weitere Informationen