Suche
Volltextsuche

Gymnasien traten gegeneinander an

Die Stadtbibliothek der Stadt Salzgitter hatte die drei Salzgitteraner Gymnasien eingeladen an ihrem neuen Leseförderungsprojekt "Klasse(n) lesen!" teilzunehmen.

Während das Kranich-Gymnasium aufgrund von gleichzeitig stattfindenden Klausuren, die Teilnahme absagen musste, schickten das Gymnasium am Fredenberg aus Lebenstedt und das Gymnasium Salzgitter-Bad, jeweils eine 6. Klasse in den Lesewettbewerb.

Von Anfang an war die Spannung in der Kulturscheune in Lebenstedt hoch: Welche Schule würde gewinnen? Wer das höhere Preisgeld mit nach Hause nehmen?
Quizmaster war der vielfach ausgezeichnete Poetry-Slammer Tobias Kunze aus Hannover, der auch durch die Veranstaltung führte. Er ermutigte die Schüler/innen den Wettkampf nicht so ernst zu nehmen: "Im Grunde seid Ihr alle Gewinner, allein dadurch, dass Ihr heute hier seid!"

Die jungen Literaturexperten legten ihren ganzen Ehrgeiz und ihr Wissen in den Wettkampf. Alle hatten sich gut vorbereitet. Als Vorbereitung hatten sie die Bücher "Zeiträtsel", "Stechmückensommer", "Das verschwundene Buch" und "Eric Fail - Geht´s noch peinlicher!" gelesen. Gleich in der ersten Runde mussten sie Fragen zum Inhalt der vier Bücher beantworten, die sich oft auf kleine Details bezogen. Doch die Schüler/innen beider Schulen bewiesen Detailkenntnis und konnten auch die schwierigsten Fragen beantworten.

Dass sie sich aber auch sonst in der Kinder- und Jugendliteratur sehr gut auskennen, bewiesen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann in der zweiten Runde. 33 Detailfragen aus den Bänden "Harry Potter" und den unterschiedlichsten Büchern von Astrid Lindgren sowie weiteren Beispielen der Weltliteratur, wurden in der Schnellraterunde von den Jugendlichen kenntnisreich beantwortet.

Die Jury bestehend aus Maria Gröschler von der Bibliotheksgesellschaft, Steffen Krollmann von der Volksbank BraWo, Bürgermeister Stefan Klein und Fachgebietsleiterin Stadtbibliothek, Claudia Rietdorf, zeigten sich von der Leistung der Schülerinnen und Schüler beeindruckt. "Ihr habt das fantastisch gemacht", lobte Krollmann, er habe gestaunt wie viel Bücher der Kinder- und Jugendweltliteratur die Jugendlichen gekannt hätten.

In der dritten und letzten Runde waren die Jurymitglieder dann besonders gefordert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten eine sogenannte "Book in the Box XXL" kreativ gestaltet. Die Schüler/innen des Gymnasiums Fredenberg hatten sich dazu als Vorlage das Buch "Zeiträtsel" ausgesucht und einen Karton mit den verschiedenen Schauplätzen des Buches gestaltet. Die Jugendlichen des Gymnasiums Salzgitter-Bad hatten sich das Buch "Das verschwundene Buch" für ihre kreative Arbeit ausgesucht. Gewonnen hat diese Aufgabe das Gymnasium am Fredenberg, da die Schüler/innen die Jurymitglieder nicht nur von ihrer Box, sondern auch mit ihrem Vortrag zur Gestaltung und dem Inhalt des Buches überzeugen konnten.

Mit einem knappen Punkte-Vorsprung war schließlich das Gymnasium Salzgitter-Bad Sieger des Wettbewerbes, das in Runde eins und zwei bereits viele Punkte gutgemacht hatte.

Dienstag, 13.11.2018


Weitere Informationen