Suche
Volltextsuche

Jahresbauförderung 2019

Mit dem Jahresbauprogramm 2019 zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in den Gemeinden fördert das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung zwei Projekte in Salzgitter.

"Die städtische Verkehrsinfrastruktur wird mit Unterstützung des Landes verbessert. Mit rund 3,2 Millionen Euro fördert das Land die Brückensanierung der Stabbogenbrücke und den Ersatzneubau von drei weiteren Brücken auf der Industriestraße Mitte." sagte Oberbürgermeister Frank Klingebiel zur Entscheidung des Ministeriums.  

Die Stabbogenbrücke ist als Teil der Kreisstraße 39 eine der Hauptverkehrsachsen in Salzgitter. Als solche bindet sie die großen Industriebetriebe VW, Salzgitter-Flachstahl und Schacht Konrad an die Autobahn BAB A 39 an. Die Brücke ist seit 3. September wegen der Sanierungsarbeiten gesperrt. Die Sanierungskosten betragen rund 2,4 Millionen Euro. Für dieses Projekt wurde eine Fördersumme von knapp 1,4 Millionen Euro für die Jahre 2019 bis 2022 zugesagt.

Das zweite geförderte Projekt sind drei Ersatzneubauten auf der Industriestraße Mitte. Diese Straße bildet die überregionale Verbindung zwischen den Autobahnen A 39 und A 395. Bei den Brücken handelt es sich um Einzelbauwerke über Gleisanlagen. Diese werden durch den Schwerlastverkehr stark beansprucht und müssen schon wegen der nicht mehr ausreichenden Tragfähigkeit ersetzt werden. Die Gesamtkosten betragen knapp 4,2 Millionen Euro, von denen rund 1,8 Millionen Euro als Landesförderungen in den Jahren 2019 bis 2023 übernommen werden.