Suche
Volltextsuche

Fest der Demokratie

Am 26. September hat der Rat der Stadt Salzgitter eine Resolution gegen Hetze, Gewalt und rechtsextremistische Aktivitäten verabschiedet.

Menschenverachtende Propaganda hat in Salzgitter keinen Raum und Platz. Oberbürgermeister Frank Klingebiel und alle Ratsfraktionen sind sich einig: Salzgitter ist kein Ort für Hetze und Gewalt, nicht am 6. Oktober, nicht am 24. November und auch an keinem anderen Tag.

Der Rat der Stadt  unterstützt das am 24. November stattfindende Fest der Demokratie auf dem Rathausvorplatz in Salzgitter-Lebenstedt und wirbt für eine große Beteiligung.

Donnerstag, 15.11.2018