Suche
Volltextsuche

Sanierungsbeirat Steterburg

In und für Steterburg gibt es einen Sanierungsbeirat. Die Mitglieder möchten sich alle ehrenamtlich für Steterburg einbringen. In der ersten Sitzung hat sich das neue Gremium auf eine Geschäftsordnung geeinigt und die nächsten Vorhaben besprochen.

Der Sanierungsbeirat Steterburg besteht aus fünf Anwohnerinnen und Anwohner aus Steterburg, fünf Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Institutionen sowie zehn Stellvertreterinnen und -vertretern. Alle Mitglieder möchten sich im Sanierungsbeirat ehrenamtlich einbringen, um die Umsetzung der Gesamtmaßnahme "Soziale Stadt Steterburg" zu unterstützen.

Neben den zehn stimmberechtigten Mitgliedern gehören dem Sanierungsbeirat ständig beratende Mitglieder an: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Salzgitter, das Quartiersmanagement Steterburg sowie je eine Person jeder im Ortsrat Nordost vertretenen Ortsratsfraktion und die fraktionslosen Mitglieder an. Die beratenden Mitglieder haben kein Stimmrecht.

Die Mitglieder haben sich in der konstituierenden Sitzung auf eine Geschäftsordnung geeinigt, die Grundlage für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder ist.

Darin ist unter anderem festgelegt, dass sich der Sanierungsbeirat mit Fragen zur Umsetzung der Gesamtmaßnahme "Soziale Stadt Steterburg" befasst. Er bezieht die Anliegen möglichst vieler verschiedener gesellschaftlicher Gruppen und Institutionen mit in seine Arbeit ein. Die Erarbeitung von Empfehlungen zur Umsetzung der Gesamtmaßnahme "Soziale Stadt Steterburg" steht dabei im Vordergrund.

Der Sanierungsbeirat bringt sich ergebnisorientiert ein und entwickelt Ideen. Die Mitglieder tauschen sich über Probleme und Entwicklungen im Sanierungsgebiet aus.

Der Sanierungsbeirat arbeitet ehrenamtlich und ist für die Dauer der Wahlperiode des Rates der Stadt Salzgitter gebildet. Die 17. Wahlperiode endet am 31.10.2021. Die Mitglieder verzichten auf jedwede Aufwandsentschädigung. Der Sanierungsbeirat trifft sich ca. dreimal jährlich und öffentlich.

Eine weitere Aufgabe des Sanierungsbeirates ist es, über Mittel des Verfügungsfonds zu entschieden. Mit dem Verfügungsfonds stehen Gelder für Ideen und Maßnahmen bereit, die Steterburg schöner und attraktiver machen.  Es gibt einen Flyer, der alles Wissenswertes dazu beinhaltet. Dieser ist auf der Internetseite der Stadt Salzgitter sowie des Quartiersmanagements abrufbar.

In der ersten Sitzung hat der Sanierungsbeirat schon über den ersten Verfügungsfonds-Antrag entschieden.

Der Sanierungsbeirat hat darüber hinaus beschlossen, erneut am 5. Dezember 2019 zu tagen, um noch Anträge zum Verfügungsfonds in 2019 beraten zu können. Die Antragsfrist für Anträge ist Freitag, 22. November 2019.

Darüber hinaus informierten die Quartiersmanagerinnen Diana Graf und Sabine Naats über den Sachstand Soziale Stadt Steterburg.

 

Zum neuen Sanierungsbeirat gehören:

Chamseddine El Fahem; Michael Feyerabend (Vorsitzender); Erika Harenberg; Ulrike Heilshorn (stellvertretende Vorsitzende); Daniel Jeglinski; Irmgard Kappei; Uwe Kurth; Jürgen Möwert; Marlene Steiner; Christian Striese

Stellvertreter/innen sind:

Andrada Adams; Eileen Eiting; Ingrid Elsner; Kamil Kamali; Anja Langensiepen; Katrin Maiwald; Wolfgang Poerschke; Julian von Sárközy; Hans- Joachim Schmoldt; Dr. Kristina Wilkens

Mittwoch, 20.11.2019


Weitere Informationen

Lesen Sie auch hier: