Suche
Volltextsuche

Danny Weiss Duo - Kultur-Frühstück

Das Danny Weiss Duo interpretiert Swing-Jazz - genauer "Zigeuner-Jazz" in der Tradition eines Django Reinhard, der diese Spielart des Hot-Jazz durch den Hot Club de France so berühmt gemacht hat.
Datum: Sonntag, 23.09.2018
Kategorie: Konzert
Ort: Begegnungsstätte Brücke in Lebenstedt
Kurt-Schumacher-Ring 4
38228 Salzgitter (Lebenstedt)
Beginn: 11 Uhr
Eintrittspreise: Eintritt: 17 Euro, für Mitglieder: 15 Euro
Veranstalter: Fredenberg-Forum
Kurt-Schumacher-Ring 4
38228 Salzgitter
Telefon: 05341 / 50512
Telefax: 05341 / 859464
E-Mail: fredenberg-forumt-onlinede
Internet: http://www.fredenberg-forum.de

Anfang der siebziger Jahre traten in Deutschland Musiker aus den Reihen der Sinti und Roma erstmals mit ihrer Musik an die Öffentlichkeit und legten den Grundstein für das, was inzwischen unter dem Namen "Zigeuner-Jazz" zu einer sehr populären Musikrichtung geworden ist.

Durch die Synthese von Elementen des Jazz, der Folklore osteuropäischer Länder, französischer Musette-Walzer, lateinamerikanischem Bossa Nova und anderer musikalischer Stile, sowie der typischen Instrumentierung (überwiegend
Saiteninstrumente ) erhält diese Musik ihren besonderen Reiz.

Danny Weiss ist in diesem Musikstil verwurzelt, darüber hinaus aber auch im traditionellen Jazz bis hin zum Be-Bop zuhause. Das vielseitige Repertoire umfasst Swing-Klassiker, Kompositionen von Django Reinhard, Bossa Nova, Latin sowie Valse Musette.

Nach dem Tod von Danny´s Vater, dem Geiger und Akkordionisten Hänschen Weiss 1997, mit dem Danny über 30 Jahre lang auf internationalen Bühnen gespielt hat, ist der bekannte und erfahrene Sinti-Gitarrist in die Fußstapfen seines Vaters gestiegen, um das musikalische Erbe anzutreten und so die
Familientradition weiterzuführen.

Zur Veranstaltung am Fredenberg bringt er aus seiner großen Schar an Musikerkollegen einen noch nicht namentlich genannten erstklassigen Gitarristen als Überraschungsgast mit.

In der Pause wird das Frühstücks-Buffet als Cateringangebot unterbreitet.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes und der gastronomischen Vorbereitung ist der Kartenvorverkauf nur bis zum 20.09.18 möglich unter der Telefonnummer 05341 / 50512, Fax: 859464, E-Mail: fredenberg-forum@t-online.de und unter www.fredenberg-forum.de. Karten sind auch bei Young Ticket erhältlich (Tel.: 05341 / 9010022).