Suche
Volltextsuche

Die Katastrophen des Harry Schmitz - Lesung

Lesung im Rahmen der Reihe "Kaffezeit - Lesezeit". Katastrophengeschichten von Hermann Harry Schmitz.
Datum: Mittwoch, 20.02.2019
Kategorie: Lesung/Vortrag
Ort: Herrenhaus der Wasserburg Gebhardshagen
Beginn: 15 Uhr
Veranstalter: Literarische Gesellschaft Salzgitter e. V./Förderverein Wasserburg Gebhardshagen e. V.

Der 1880 in Düsseldorf geborene Autor humoristischer grotesker Erzählungen stammt aus bestem Elternhaus. Er sollte Kaufmann werden, die Direktion des väterlichen Betriebs übernehmen - und wurde professioneller Schreiber, veröffentlichte seine "verrückten" Geschichten in einer Düsseldorfer Zeitung.

Gisela Eschemann und Reinhard Försterling präsentieren an diesem Nachmittag einige von ihnen. Sie lesen von einem Säugling; von Männern, die an Schaltern sitzen; einer geteerten Straße und einem verliehenem Buch. Die Wurzeln der Schmitzschen Geschichten liegen in dem Unbehagen an der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Alles schien im kaiserlichen Deutschland geregelt, alles schien hervorragend zu funktionieren, es schien nichts Unvorhersehbares zu geben. Doch es gab Hermann Harry Schmitz.